Nur für kurze Zeit - alle Produkte um 3% reduziert!

Filter

P3 Videowalls

Entdecke die Zukunft

Was ist eine modulare und mobile Videowall?

Modulare LED Videowalls setzen sich aus mehreren einzelnen LED Display-Modulen zusammen. Dabei lassen sich bis zu 16 LED Videowalls zu einer einzigen Anzeigefläche kombinieren. Mobil bedeutet, dass die Elemente überall zum Einsatz kommen können. Die Montage und Installation erfordert keinerlei Vorkenntnisse und ein bis zwei Personen schaffen das easy. Videowalls lassen sich sowohl indoor als auch outdoor einsetzen.

Ein LED Videowall Element wiegt rund 35 Kilogramm, diese lassen sich leicht von zwei „Mann“ tragen. Die LED Display-Module passen sogar in einen Van. Der Transport funktioniert am besten in einem passenden Videowall Case. Dieser verfügt über Rollen und ermöglicht so einen einfachen Transport. Bei Messeauftritten, Firmenpräsentationen oder Eventveranstaltungen im Außen- oder Innenbereich ist dies ausgesprochen praktisch.

Die einzelnen LED Display-Module lassen sich problemlos miteinander verbinden. Der mitgelieferte Aufstellfuß erlaubt, das Panel frei im Raum aufzustellen und mit weiteren Modulen zu kombinieren. Der Zugriff auf die digitale Anzeigewand erfolgt mittels plug&play übers Notebook, über den PC oder Mac, übers Smartphone oder iPhone. Die Inbetriebnahme via Tablet oder Handy erfreut alle App-Begeisterte.

Eine Videowand – viele Einsatzzwecke!

Eine LED Videowall ist flexibel einsetzbar: Ob Messeaufritt, Firmenpräsentation, Werbemedium am Point-of-Sale oder Infotafel in öffentlichen Gebäuden – eine Videowand zieht immer die Aufmerksamkeit der Kunden und Besucher auf sich. Eine Präsentation oder ein Messeauftritt kann durch eine Videowand oder ein LED Display optimal aufgewertet werden und sorgt für einen Eyevcatcher. Bei Großveranstaltungen ist eine Videowall die perfekte Möglichkeit, um Präsentationen oder Bühnenauftritte in moderner Form wiederzugeben. Digital Signage ist die zeitgemäße Präsentation von Bildern!

Welche Schnittstellen besitzen unsere Videowände?

Die LED-Videowand besitzt vielseitige Steuerungsoptionen. Die Verbindung vom LED Display zu Laptop, PC oder Handy-App funktioniert über folgende Schnittstellen:

  WLAN, USB, LAN, HDMI

Die LED-Wand verfügt über einen internen Speicher, auf den Du Deine Medien übertragen kannst. Schicke Deinen Video Content drahtlos übers WLAN oder mit einem Kabel an die LAN-Schnittstelle der LED Videowall. Du kannst aber auch einfach Deine Inhalte oder Deine Präsentation vom USB-Stick mit der mitgelieferten Software abspielen oder per HDMI-Kabel oder mit einem Adapter Video- und Audiodaten direkt live vom Laptop, Tablet, Smartphone oder iPhone an die digitale Wand übertragen. Videos brauchen keine zusätzliche Bearbeitung, die LED-Wand verarbeitet alle gängigen Videoformate und der Hersteller liefert alles, was Du zur Steuerung brauchst.

Pixelabstände – was bedeuten sie?

Die kleinste Bild-Einheit ist das Pixel, das aus 3 LED Bildpunkten besteht. Je mehr Pixel bei einer Videowand vorhanden sind, umso geringer sind die Pixelabstände und umso höher ist die Bildauflösung der Videowand. Die Höhe der Auflösung von Videowalls ergibt sich also aus den Pixelabständen - dem Abstand von Mitte zu Mitte von nebeneinanderliegenden Dioden. Welche Pixelabstände für den jeweiligen Einsatzzweck optimal sind, ergibt sich aus dem Betrachtungsabstand. Die Faustregel heißt: Die Pixelabstände in Millimetern entsprechen in etwa dem Mindestsichtabstand, also z.B. 3 mm Pixelabstand = 3 m Betrachtungsabstand.

Videowände – wie sind sie technisch realisiert?

Ab etwa 1990 eroberte eine neue Technologie die Displayherstellung und den Markt der Werbetafeln. Billigere Flüssigkristallanzeigen, sogenannte Liquid-Crystal-Displays, kurz LCDs, kamen auf den Markt und ersetzten sukzessive die Röhren. Bis heute gibt es Outdoor- und Indoor-Videowände, die auf der LCD-Technologie basieren. Aktuelle Videowand-Hersteller verwenden vermehrt LEDs. Leuchtdioden, im Englischen als Light-Emitting-Diode (LED) bezeichnet, erzeugen bei dieser Technik das Bild. Dabei bilden drei LEDs in den Farben Rot, Grün und Blau (RGB) zusammen eine RGB-LED. Eine entsprechende Elektronik steuert die RGB-LED an und mischt die Farben für eine optimale Bildqualität der LED Videowall.

Videowand indoor und outdoor einsetzen!

Eine Videowand lässt sich nicht nur bei großen Veranstaltungen im Außenbereich wie Konzerten oder Sportevents einsetzen, auch im Indoor-Bereich ist eine LED Videowall eine hervorragende Lösung für zahlreiche Einsatzzwecke: Im Einzelhandel können aktuelle Angebote oder Produktvideos direkt am Point-of-Sale gezeigt werden und den Kunden faszinieren. In Indoor-Wartebereichen von Bahnhöfen, Krankenhäusern oder gewerblichen Einrichtungen kann eine Indoor-Videowand Kunden und Besucher unterhalten und Informationen transportieren. Die kompakten Maße und die flexiblen Aufbau-Möglichkeiten einer Indoor-Videowand machen diese zu einem idealen Medium für den Innenbereich.

Videowand Installation & Montage

Die Installation und die Montage von Videowalls und LED Displays ist sehr einfach. Die einzelnen LED Display-Module lassen sich problemlos miteinander verbinden, leicht steuern und problemlos transportieren. Die Übertragung Deiner Daten erfolgt drahtlos übers WLAN oder mit einem Kabel an der LAN-Schnittstelle Deiner LED Videowall. Bei der Installation Deiner Inhalte kannst Du Video- und Audiodaten aber auch vom USB-Stick mit der mitgelieferten Software abspielen, per HDMI-Kabel oder direkt von Laptop, Tablet, Smartphone oder iPhone an die Videowand übertragen. Du brauchst Hilfe bei der Videowand Montage oder der Installation Deiner Videowall? Unser Expertenteam steht Dir gerne zur Verfügung!

Videowand kaufen – welches Modell?

Du möchtest eine Videowall kaufen? Dann bist Du hier genau richtig. Unsere große Auswahl an Videowänden in zahlreichen Formaten und Ausführungen bietet Dir die Möglichkeit, genau die Videowall zu kaufen, die zu Deinem Unternehmen oder Deinem Produkt passt. Gerne beraten wir Dich beim Kauf Deiner Videowall ausführlich.